Was gibt es da?

ir werden auf einem privaten Campingplatz auf der Insel hausen.

Eine kleine Fähre (eher ein größeres Motorboot) bringt die Leute etwa einmal pro Stunde, teilweise auch häufiger, von der Insel zum Festland und wieder zurück.
Auf der Insel stehen einige Schubkarren für den Transport des Gepäcks zur Zeltstelle zur Verfügung.

Der Betreiber bekommt vorher Bescheid und wir werden uns auf einer etwas abgelegeneren Stelle des Zeltplatzes niederlassen, damit die Dauercamper und die anderen Gäste nicht viel von uns mitbekommen.

Es gibt dort mehrere saubere und relativ große Waschhäuser mit separaten Duschen und Toiletten (die Duschen sind Einzelkabinen).

Frisches Wasser kann man sich jederzeit an den Waschhäusern abfüllen.

Steckdosen gibt es in den Waschhäusern, Föhne mit Münzeinwurf stehen auch zur Verfügung.

Aller Voraussicht nach steht uns ein 40m² großes Pavillon-Zelt mit Tischgarnituren zur Verfügung, außerdem noch eine große Feuerstelle (und evtl. noch der Löschklotz).

Eine gemütliche Gaststätte bietet Essen und Getränke zu vernünftigen Preisen an:

Öffnungszeiten Küchenzeiten
  • Donnerstag
    12:30 bis 15:30
    18:15 bis 21:00
  • Freitag
    12:30 bis 15:30
    18:15 bis 24:00
  • Samstag
    12:30 bis 24:00
  • Sonntag
    12:30 bis 21:00
  • Donnerstag, Freitag
    12:00 bis 15:30
    18:15 bis 21:00
  • Samstag, Sonntag
    12:30 bis 15:30
    18:00 bis 21:00